Dienst am Nächsten

Seit April 1991 besteht in Legden und Asbeck die Aktion „Dienst am Nächsten“.
(ein Hauspflegedienst in Zusammenarbeit mit den ambulanten Pflegediensten und den Sozialstationen).
In den vergangenen Jahren haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viele tausend Stunden zum Wohle von Familien und pflegebedürftigen Senioren gearbeitet.

"Dienst am Nächsten“ ist eine Gruppe von Frauen und Männern, die sich für diesen Dienst am Mitmenschen auf freiwilliger Basis – gegen eine Aufwandentschädigung – einsetzen.

Die Organisation des Einsatzes erfolgt über eine Einsatzleitung. Einsatzleitung und Helfer/innen unterstehen der Schweigepflicht – beide sind über uns unfall- und haftpflichtversichert.

Die Nachbarschaftshilfe hilft zum Beispiel durch:

  • Haushaltshilfe bei alten und kranken Menschen
  • stundenweise Betreuung von Kindern bei Erkrankung der Mutter
  • Unterstützung pflegender Angehöriger

 

Helfen macht einfach glücklich
"Dienst am Nächsten"


Wir sehen uns
verantwortungsvoll
kompetent
selbstbewusst

Wir sehen uns
bestaunt
belächelt
unterbewertet

Wir sehen uns
von Mensch zu Mensch
einander vertrauend
einander achtend
auf einander angewiesen

Wir sehen uns
Du und ich?
Irgendwann
Bald?
Wer weiß?

Dienst am Nächsten
Wir sehen uns.
 

 

Damit unsere Aktion „Dienst am Nächsten“ auch in den nächsten Jahren weiterhin so aktiv bleiben kann, brauchen wir Ihre Hilfe:

  • durch Ihren persönlichen Einsatz im Pflegedienst
  • durch eine finanzielle Unterstützung der Aktion „Dienst am Nächsten“
  • auch durch die Inanspruchnahme dieses Dienstes




Wenn Sie nähere Auskünfte benötigen, so wenden Sie sich bitte direkt an:

Mechthild Möllers, Mühlenbrey 14,
48739 Legden, Tel. 1268

Toni Hintemann, Beikelort 5, Te.
48739 Legden, Tel. 4144